*
Menu
Willkommen Willkommen
Neuigkeiten Neuigkeiten
Anlässe Anlässe
Ehemalige Ehemalige
Chor Chor
Vorstand Vorstand
Aktive Aktive
Musikalische Leitung Musikalische Leitung
Kontakt Kontakt
Adresse Adresse
Registration Registration
Impressum Impressum
Geschichte Geschichte
2010 - 2019 2010 - 2019
2017 2017
2016 2016
2015 2015
2014 2014
2013 2013
1970 - 1979 1970 - 1979
1972 1972
1971 1971
1970 1970
1966 - 1969 1966 - 1969
1969 1969
1968 1968
1967 1967
1966 1966
Gästebuch Gästebuch
Buebechörli Stein Buebechörli Stein
Links Links
Stein AR Stein AR
Empfehlungen Empfehlungen
Jodelgesang Jodelgesang
Musik Musik
Gwundertrocke Gwundertrocke
Member Member
Aktive Aktive
Passive Passive
shop

Tonträger Shop
 
Shop - Währungen
Währungen

 
Shop - Bestseller

1968


Im Januar fand die 1. Hauptversammlung im Braui-Saal zu Stein statt. Ueli Meier verteilte die ersten – von ihm entworfenen – Statuten.

Der Vorstand wurde wie folgt gewählt:

- Präsident: Ueli Meier
- Vizepräsident / Aktuar: Hansueli Wälte
- Kassier: Jakob Widmer
- Revisoren: Bruno Aicher
  Werner Scheiwiller
- Ersatzrevisor Max Rechsteiner
- Materialverwalter Walter Schmid
   
- Jodler / Sänger: Walter Fuchs
  Ernst Höhener
  Werner Nessensohn
  Alfred Wälte
  Walter Wälte
   
- Dirigent: Johann Signer
 

Der Kassabestand betrug CHF 66.60. Mit 8 : 2 Stimmen wurde angenommen, pro Mitglied einen Monatsbeitrag von CHF 2.00 zu erheben.
 

Dem Dirigenten wurde ein Jahreshonorar von CHF 200.00 zugestanden. Weiter wurde beschlossen, an verschiedenen Anlässen innerhalb der Gemeinde, wie Kurabend, 1. August, Tagungen etc. aufzutreten.

Im Anschluss an die Hauptversammlung wurden die folgenden Mitglieder neu aufgenommen:

- Hans Frischknecht (Jonny)
- Hans Lutz (Lutzi)
- Ernst Schläpfer (Schläbi)
 

Rechtzeitig auf ein Engagement des Frauen- und Töchternchor Oschwand BE hin waren alle Mitglieder mit einer Tracht eingekleidet. Mit einem bescheidenen Liederprogramm und der Kapelle "Echo vom Säntis" bestritt man vor einem vollen Saal den ersten auswärtigen Auftritt. Mit Schelleschötte, Talerschwingen und dem "eigenen" Hierig-Paar Alice und Walter Fuchs konnte das Chörli bodenständige Appenzeller-Kost darbieten.
 
Ein Erlebnis welches die Sänger mit Stolz erfüllte, war der Besuch des Radio Beromünster im Braui-Saal, wo eine Tonbandaufnahme eines Zäuerlis erstellt wurde. Dieses Zäuerli wurde dann anlässlich des eidgenössischen Feldschiessen über Kurzwelle ausgestrahlt.
 
Auch bei den Hochzeiten der Mitglieder Walter Fuchs und Walter Wälte durfte man auftreten.
 
Der Schlusspunkt der Saison 68 war der "Chlausabend" in der Braui, mit Frauen und Freundinnen sowie der Kapelle "Echo vom Schlipf".
 
Nach oben

 

PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail